• aktualisiert:

    Verbände wollen Hüppe als Behindertenbeauftragten

    Köln (DT/KNA) Die Behindertenverbände plädieren laut Medieninformationen für den ehemaligen CDU-Bundestagsabgeordneten Hubert Hüppe als Behindertenbeauftragten der Bundesregierung. „Die Behinderten fordern, dass Hüppe es wird“, sagte der Experte des Deutschlandfunks, Keyvan Dahesch, am Montag im Interview. Es komme bei dem Amt vor allem auf Durchsetzungsfähigkeit an, um die im Koalitionsvertrag festgeschriebenen Forderungen nach Barrierefreiheit und gesellschaftlicher Gleichstellung Behinderter umzusetzen. Hüppe kämpfe überzeugend für die Belange Behinderter und habe die entsprechende Rückendeckung durch die Kanzlerin, so Dahesch.

    Köln (DT/KNA) Die Behindertenverbände plädieren laut Medieninformationen für den ehemaligen CDU-Bundestagsabgeordneten Hubert Hüppe als Behindertenbeauftragten der Bundesregierung. „Die Behinderten fordern, dass Hüppe es wird“, sagte der Experte des Deutschlandfunks, Keyvan Dahesch, am Montag im Interview. Es komme bei dem Amt vor allem auf Durchsetzungsfähigkeit an, um die im Koalitionsvertrag festgeschriebenen Forderungen nach Barrierefreiheit und gesellschaftlicher Gleichstellung Behinderter umzusetzen. Hüppe kämpfe überzeugend für die Belange Behinderter und habe die entsprechende Rückendeckung durch die Kanzlerin, so Dahesch.