• aktualisiert:

    Vatikan: Aufruf zum interreligiösen Dialog

    Vatikanstadt (DT/KNA) Angesichts der Spannungen um Jerusalem hat der Vatikan erneut zu Friedensverhandlungen im Nahen Osten aufgerufen. „Der Dialog muss auf allen Ebenen weitergehen“, forderte Kardinal Jean-Louis Tauran gestern im Interview mit dem „Osservatore Romano“. Als positives Beispiel verwies der Chef des Päpstlichen Rats für interreligiösen Dialog auf die Gründung einer gemeinsamen interreligiösen Arbeitsgruppe mit der Palästinensischen Kommission für interreligiösen Dialog am 6. Dezember – dem Tag, an dem US-Präsident Donald Trump seine Jerusalem-Entscheidung ankündigte.

    Vatikanstadt (DT/KNA) Angesichts der Spannungen um Jerusalem hat der Vatikan erneut zu Friedensverhandlungen im Nahen Osten aufgerufen. „Der Dialog muss auf allen Ebenen weitergehen“, forderte Kardinal Jean-Louis Tauran gestern im Interview mit dem „Osservatore Romano“. Als positives Beispiel verwies der Chef des Päpstlichen Rats für interreligiösen Dialog auf die Gründung einer gemeinsamen interreligiösen Arbeitsgruppe mit der Palästinensischen Kommission für interreligiösen Dialog am 6. Dezember – dem Tag, an dem US-Präsident Donald Trump seine Jerusalem-Entscheidung ankündigte.

    Weitere Artikel