• aktualisiert:

    UN-Bevölkerungsbericht: Mehr Geburtenkontrolle

    London (DT/dpa) Mit einem flammenden Appell für mehr Geburtenkontrolle hat sich der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen an die Regierungen in aller Welt gewandt. Rund 222 Millionen Frauen hätten derzeit keinen genügenden Zugang zu Verhütungsmitteln, vor allem in Südasien und Afrika. „Das entscheidende Hindernis für wirksame Geburtenkontrolle ist der Zugang dazu“, sagte UNFPA-Exekutivdirektor Babatunde Osotimehin am Mittwoch bei der Vorstellung des Weltbevölkerungsberichtes in London. Die Welt müsse für die daraus resultierenden Probleme derzeit 5,7 Milliarden Dollar (rund 4,5 Milliarden) Euro aufbringen.

    London (DT/dpa) Mit einem flammenden Appell für mehr Geburtenkontrolle hat sich der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen an die Regierungen in aller Welt gewandt. Rund 222 Millionen Frauen hätten derzeit keinen genügenden Zugang zu Verhütungsmitteln, vor allem in Südasien und Afrika. „Das entscheidende Hindernis für wirksame Geburtenkontrolle ist der Zugang dazu“, sagte UNFPA-Exekutivdirektor Babatunde Osotimehin am Mittwoch bei der Vorstellung des Weltbevölkerungsberichtes in London. Die Welt müsse für die daraus resultierenden Probleme derzeit 5,7 Milliarden Dollar (rund 4,5 Milliarden) Euro aufbringen.