• aktualisiert:

    Syrien: Türkei und Russland sollen sich geeinigt haben

    Istanbul (DT/dpa) Die Türkei und Russland haben sich nach einem Bericht der staatlichen türkischen Nachrichtenagentur Anadolu auf den Vorschlag einer generellen Waffenruhe in Syrien geeinigt. Dieser Vorschlag solle nun den Konfliktparteien des Kriegslandes unterbreitet werden, meldete Anadolu am Mittwoch. Angestrebt werde, dass die Waffenruhe bereits in der Nacht zu Donnerstag um Mitternacht (Ortszeit) im ganzen Land in Kraft trete. Terrororganisationen würden aber ausgenommen, so der Bericht der Agentur.

    Istanbul (DT/dpa) Die Türkei und Russland haben sich nach einem Bericht der staatlichen türkischen Nachrichtenagentur Anadolu auf den Vorschlag einer generellen Waffenruhe in Syrien geeinigt. Dieser Vorschlag solle nun den Konfliktparteien des Kriegslandes unterbreitet werden, meldete Anadolu am Mittwoch. Angestrebt werde, dass die Waffenruhe bereits in der Nacht zu Donnerstag um Mitternacht (Ortszeit) im ganzen Land in Kraft trete. Terrororganisationen würden aber ausgenommen, so der Bericht der Agentur.

    Die russische Führung wollte den Agenturbericht indes nicht bestätigen. Auf eine Frage nach einer solchen Einigung sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Mittwoch Angaben der Agentur Tass zufolge: „Ich kann diese Frage jetzt nicht beantworten, ich habe nicht genug Informationen.“ Peskow sagte, es gebe andauernde Gespräche mit der türkischen Regierung darüber, in welcher Form ein möglicher Dialog zwischen der syrischen Regierung und der Opposition bei dem für Januar geplanten Treffen in der kasachischen Hauptstadt Ankara stattfinden könne. Auch dabei sollen nach türkischen Angaben Terrorgruppen ausgeschlossen werden. Die Türkei unterstützt die gegen Assad gerichtete Opposition, Russland dagegen die Regierung von Präsident Baschar al-Assad.

    Die Außenminister der Türkei, Russlands und des Iran hatten sich in der vergangenen Woche in Moskau getroffen. Sie hatten anschließend erklärt, ihre Länder stünden als Garantiemächte für ein Friedensabkommen zwischen der syrischen Regierung und der Opposition bereit. Nach einer monatelangen Krise haben sich die Türkei und Russland in den vergangenen Monaten wieder deutlich angenähert.