• aktualisiert:

    Solana: Simbabwes Präsident Mugabe muss abtreten

    Brüssel (DT/dpa)- EU-Chefdiplomat Javier Solana hat den Rücktritt des simbabwischen Präsidenten Robert Mugabe gefordert. „Der Moment ist gekommen, um jeden Druck auf Mugabe auszuüben, damit er zurücktritt und seinen Bürgern die Möglichkeit gibt, ihre Existenzen wieder aufzubauen“, sagte Solana am Montag in Brüssel am Rande eines Treffens der EU-Außenminister. Er halte zusätzliche Sanktionen für nicht sinnvoll: „Alles, was getan werden konnte, ist getan worden. Jetzt ist es wichtig, den politischen Druck zu verstärken.“ Unterdessen sprach sich der kenianische Premierminister Raila Odinga für die Entsendung von Truppen der Afrikanischen Union (AU) nach Simbabwe aus.

    Brüssel (DT/dpa)- EU-Chefdiplomat Javier Solana hat den Rücktritt des simbabwischen Präsidenten Robert Mugabe gefordert. „Der Moment ist gekommen, um jeden Druck auf Mugabe auszuüben, damit er zurücktritt und seinen Bürgern die Möglichkeit gibt, ihre Existenzen wieder aufzubauen“, sagte Solana am Montag in Brüssel am Rande eines Treffens der EU-Außenminister. Er halte zusätzliche Sanktionen für nicht sinnvoll: „Alles, was getan werden konnte, ist getan worden. Jetzt ist es wichtig, den politischen Druck zu verstärken.“ Unterdessen sprach sich der kenianische Premierminister Raila Odinga für die Entsendung von Truppen der Afrikanischen Union (AU) nach Simbabwe aus.