• aktualisiert:

    Schröder: Babyklappen noch drei Jahre dulden

    Berlin (DT/KNA) Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) will Babyklappen und anonyme Geburten noch mindestens drei Jahre lang dulden. Das geht aus dem jüngsten Referentenentwurf ihres Ministeriums zur Regelung der vertraulichen Geburt hervor, aus dem die „Welt“ zitiert. Die Drei-Jahres-Frist ergibt sich daraus, dass laut Entwurf zum einen die Bundesregierung „drei Jahre nach Inkrafttreten des Gesetzes zur Regelung der vertraulichen Geburt einen Bericht zu den Auswirkungen aller Maßnahmen und Hilfsangebote“ vorlegen soll. „In diesem Zusammenhang ist auch die Fortsetzung einer Duldung von Babyklappen zu überprüfen.“

    Berlin (DT/KNA) Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) will Babyklappen und anonyme Geburten noch mindestens drei Jahre lang dulden. Das geht aus dem jüngsten Referentenentwurf ihres Ministeriums zur Regelung der vertraulichen Geburt hervor, aus dem die „Welt“ zitiert. Die Drei-Jahres-Frist ergibt sich daraus, dass laut Entwurf zum einen die Bundesregierung „drei Jahre nach Inkrafttreten des Gesetzes zur Regelung der vertraulichen Geburt einen Bericht zu den Auswirkungen aller Maßnahmen und Hilfsangebote“ vorlegen soll. „In diesem Zusammenhang ist auch die Fortsetzung einer Duldung von Babyklappen zu überprüfen.“