• aktualisiert:

    Peru: Kuczynski gewinnt Stichwahl

    Lima (DT/dpa) Der neoliberale Wirtschaftsexperte Pedro Pablo Kuczynski ist in Peru zum Nachfolger des Staatschefs Ollanta Humala gewählt worden. Der 77-Jährige gewann mit 50,1 Prozent der Stimmen denkbar knapp ein Kopf-an-Kopf-Rennen in der Stichwahl gegen die Rechtspopulistin Keiko Fujimori (41), die auf 49,9 Prozent kam. Dies teilte der Leiter der Wahlbehörde, Mariano Cucho, am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Lima mit. Kuczynski rief nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses zu Einheit und Dialog auf. „Lasst uns nicht den Dialog mit Schwäche verwechseln“, sagte der Sohn eines deutschen Arztes.

    Lima (DT/dpa) Der neoliberale Wirtschaftsexperte Pedro Pablo Kuczynski ist in Peru zum Nachfolger des Staatschefs Ollanta Humala gewählt worden. Der 77-Jährige gewann mit 50,1 Prozent der Stimmen denkbar knapp ein Kopf-an-Kopf-Rennen in der Stichwahl gegen die Rechtspopulistin Keiko Fujimori (41), die auf 49,9 Prozent kam. Dies teilte der Leiter der Wahlbehörde, Mariano Cucho, am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Lima mit. Kuczynski rief nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses zu Einheit und Dialog auf. „Lasst uns nicht den Dialog mit Schwäche verwechseln“, sagte der Sohn eines deutschen Arztes.