• aktualisiert:

    Moment mal

    Für Katholiken ist Mariae Himmelfahrt ein hoher Feiertag. Tausende gehen in die Kirche und lassen sich die bunten Kräuterbuschen weihen. Für den schwäbischen Wallfahrtsort Maria Vesperbild ist dieser Tag der Höhepunkt im Wallfahrtsjahr. Zum feierlichen Pontifikalamt am Abend reist Erzbischof Ranjith an, der „zweite Mann“ der päpstlichen Behörde, die für kirchliche Liturgie zuständig ist. Auch in Altötting wird gefeiert: Kardinal Meisner überbringt die Goldene Rose, die höchste päpstliche Auszeichnung für einen Marienwallfahrtsort. Über beides wird die Tagespost wie gewohnt ausführlich berichten. Ja, und die Leser aus den Bundesländern, in denen der 15. August kein offizieller Feiertag ist, kommen in den Genuss, die „Tagespost“ bereits einen Tag früher in der Hand zu halten als die anderen. Im Würzburger Redaktionsbüro wird aber niemand zu erreichen sein. Ihre Redaktion

    Für Katholiken ist Mariae Himmelfahrt ein hoher Feiertag. Tausende gehen in die Kirche und lassen sich die bunten Kräuterbuschen weihen. Für den schwäbischen Wallfahrtsort Maria Vesperbild ist dieser Tag der Höhepunkt im Wallfahrtsjahr. Zum feierlichen Pontifikalamt am Abend reist Erzbischof Ranjith an, der „zweite Mann“ der päpstlichen Behörde, die für kirchliche Liturgie zuständig ist. Auch in Altötting wird gefeiert: Kardinal Meisner überbringt die Goldene Rose, die höchste päpstliche Auszeichnung für einen Marienwallfahrtsort. Über beides wird die Tagespost wie gewohnt ausführlich berichten. Ja, und die Leser aus den Bundesländern, in denen der 15. August kein offizieller Feiertag ist, kommen in den Genuss, die „Tagespost“ bereits einen Tag früher in der Hand zu halten als die anderen. Im Würzburger Redaktionsbüro wird aber niemand zu erreichen sein. Ihre Redaktion