• aktualisiert:

    Moment mal

    Ausgelöst durch eine Papstkarikatur im Satiremagazin „Titanic“ kam es im Sommer zu einer Debatte um eine Verschärfung des Blasphemie-Paragrafen in Deutschland. Die Forderung des Bamberger Erzbischofs Ludwig Schick, die Verletzung religiöser Gefühle gesetzlich zu bestrafen, wurde sowohl von Politikern als auch von Intellektuellen kontrovers diskutiert. „Die Tagespost“ startete dazu im Internet eine Umfrage mit der Frage, ob der Blasphemie-Paragraf in Deutschland verschärft werden solle. In der Umfrage sprachen sich bislang knapp 60 Prozent unserer Leser für eine Verschärfung aus, 40 Prozent votierten gegen eine Verschärfung des Blasphemie-Paragrafen. Gerne laden wir Sie, werte Leser, an dieser Stelle ein, unsere Homepage zu besuchen und Ihre Meinung abzugeben. Ihre Redaktion

    Ausgelöst durch eine Papstkarikatur im Satiremagazin „Titanic“ kam es im Sommer zu einer Debatte um eine Verschärfung des Blasphemie-Paragrafen in Deutschland. Die Forderung des Bamberger Erzbischofs Ludwig Schick, die Verletzung religiöser Gefühle gesetzlich zu bestrafen, wurde sowohl von Politikern als auch von Intellektuellen kontrovers diskutiert. „Die Tagespost“ startete dazu im Internet eine Umfrage mit der Frage, ob der Blasphemie-Paragraf in Deutschland verschärft werden solle. In der Umfrage sprachen sich bislang knapp 60 Prozent unserer Leser für eine Verschärfung aus, 40 Prozent votierten gegen eine Verschärfung des Blasphemie-Paragrafen. Gerne laden wir Sie, werte Leser, an dieser Stelle ein, unsere Homepage zu besuchen und Ihre Meinung abzugeben. Ihre Redaktion