• aktualisiert:

    Moment mal

    Priester fallen nicht vom Himmel, sie sollen dorthin führen. Deshalb sind sie wichtig und wesentlich für das Leben aller Gläubigen. Doch was kann man tun, um für geistlichen Nachwuchs zu sorgen? In den Pfarreien, in den Ordinariaten? Herrscht in weiten Teilen der Kirche, in vielen katholischen Familien nicht inzwischen eine Anti-Berufungskultur wie in der Gesellschaft? Fehlt das Gebet? Fragen, denen wir in der Beilage zum 48. Weltgebetstag um geistliche Berufungen am Wochenende nachgehen werden. Zum Beispiel im Gespräch mit dem Fuldaer Bischof Heinz Josef Algermissen und dem Vorsitzenden der Regentenkonferenz, Franz Joseph Baur. Es lohnt sich, bei der Suche nach Antworten sensibel zu sein – und informiert! Wir laden Sie dazu herzlich ein. Ihre Redaktion

    Priester fallen nicht vom Himmel, sie sollen dorthin führen. Deshalb sind sie wichtig und wesentlich für das Leben aller Gläubigen. Doch was kann man tun, um für geistlichen Nachwuchs zu sorgen? In den Pfarreien, in den Ordinariaten? Herrscht in weiten Teilen der Kirche, in vielen katholischen Familien nicht inzwischen eine Anti-Berufungskultur wie in der Gesellschaft? Fehlt das Gebet? Fragen, denen wir in der Beilage zum 48. Weltgebetstag um geistliche Berufungen am Wochenende nachgehen werden. Zum Beispiel im Gespräch mit dem Fuldaer Bischof Heinz Josef Algermissen und dem Vorsitzenden der Regentenkonferenz, Franz Joseph Baur. Es lohnt sich, bei der Suche nach Antworten sensibel zu sein – und informiert! Wir laden Sie dazu herzlich ein. Ihre Redaktion