• aktualisiert:

    Konservative gewinnen Wahl in Kroatien

    Zagreb (DT/dpa) Völlig unerwartet hat die Konservative Kolinda Grabar Kitarovic (46) am Sonntag die Präsidentenwahl in Kroatien gewonnen. Die krasse Außenseiterin erzielte als Oppositionskandidatin in einer Stichwahl gegen das amtierende Staatsoberhaupt Ivo Josipovic 50,4 Prozent der Stimmen. Das teilte die Wahlkommission nach Auszählung von 99,7 Prozent der Stimmen in Zagreb mit. Der für die regierenden Sozialdemokraten angetretene Josipovic (57) kam auf enttäuschende 49,6 Prozent. Überwältigt von ihrem unerwarteten Erfolg versprach die erste Frau an der Staatsspitze, sie werde „Kroatien zu einem der entwickeltsten Länder Europas und der Welt machen“.

    Zagreb (DT/dpa) Völlig unerwartet hat die Konservative Kolinda Grabar Kitarovic (46) am Sonntag die Präsidentenwahl in Kroatien gewonnen. Die krasse Außenseiterin erzielte als Oppositionskandidatin in einer Stichwahl gegen das amtierende Staatsoberhaupt Ivo Josipovic 50,4 Prozent der Stimmen. Das teilte die Wahlkommission nach Auszählung von 99,7 Prozent der Stimmen in Zagreb mit. Der für die regierenden Sozialdemokraten angetretene Josipovic (57) kam auf enttäuschende 49,6 Prozent. Überwältigt von ihrem unerwarteten Erfolg versprach die erste Frau an der Staatsspitze, sie werde „Kroatien zu einem der entwickeltsten Länder Europas und der Welt machen“.