• aktualisiert:

    Gröhe: Nicht an Schuldenbremse rütteln

    Berlin/Saarbrücken (DT/dpa) Die CDU-Spitze in Berlin hat die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) indirekt davor gewarnt, die Schuldenbremse infrage zu stellen. CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe erklärte: „An der Schuldenbremse darf keinesfalls gerüttelt werden. Sie ist der beste Schutz gegen weitere Krisen.“ Das Ziel der CDU sei, in ganz Europa eine konsequente Stabilitätskultur durchzusetzen. Kramp-Karrenbauer hatte „Welt Online“ angesichts der Euro-Schuldenkrise gesagt, die Einhaltung der Schuldenbremse hänge von einer vernünftigen Wirtschaftsentwicklung ab.

    Berlin/Saarbrücken (DT/dpa) Die CDU-Spitze in Berlin hat die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) indirekt davor gewarnt, die Schuldenbremse infrage zu stellen. CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe erklärte: „An der Schuldenbremse darf keinesfalls gerüttelt werden. Sie ist der beste Schutz gegen weitere Krisen.“ Das Ziel der CDU sei, in ganz Europa eine konsequente Stabilitätskultur durchzusetzen. Kramp-Karrenbauer hatte „Welt Online“ angesichts der Euro-Schuldenkrise gesagt, die Einhaltung der Schuldenbremse hänge von einer vernünftigen Wirtschaftsentwicklung ab.