• aktualisiert:

    Differenzen mit USA nicht leicht auszuräumen

    Berlin (DT/dpa) Angesichts der US-Späh- und Spionageaffäre wird es nach Einschätzung von Kanzlerin Angela Merkel Zeit brauchen, um im deutsch-amerikanischen Verhältnis neues Vertrauen aufzubauen und Meinungsverschiedenheiten auszuräumen. Die Dinge seien „nicht über Nacht“ zu lösen, sagte Merkel am Freitag in Berlin. Dazu sei ein langer Atem nötig: „Das Vertrauen kann nur durch Gespräche und durch bestimmte Absprachen wiederhergestellt werden.“ Deutschland suche das Gespräch mit den USA. Die Bundeskanzlerin sagte, es gebe unterschiedliche Auffassungen über die Arbeit von Geheimdiensten und eine unterschiedliche Gewichtung zwischen Sicherheitsinteressen und dem Schutz persönlicher Daten.

    Berlin (DT/dpa) Angesichts der US-Späh- und Spionageaffäre wird es nach Einschätzung von Kanzlerin Angela Merkel Zeit brauchen, um im deutsch-amerikanischen Verhältnis neues Vertrauen aufzubauen und Meinungsverschiedenheiten auszuräumen. Die Dinge seien „nicht über Nacht“ zu lösen, sagte Merkel am Freitag in Berlin. Dazu sei ein langer Atem nötig: „Das Vertrauen kann nur durch Gespräche und durch bestimmte Absprachen wiederhergestellt werden.“ Deutschland suche das Gespräch mit den USA. Die Bundeskanzlerin sagte, es gebe unterschiedliche Auffassungen über die Arbeit von Geheimdiensten und eine unterschiedliche Gewichtung zwischen Sicherheitsinteressen und dem Schutz persönlicher Daten.