• aktualisiert:

    „Aktion Leben“ fordert Leihmutterschaft-Verbot

    Wien (DT/KAP) Die österreichische Lebensschutzbewegung „Aktion Leben“ fordert von den Mitgliedern des Europarats eine klare Positionierung gegen Leihmutterschaft. Das Thema kommt am 21. September im Sozialausschuss des Europarats aufs Tapet. Eine starke Lobby wolle die Leihmutterschaft auf europäischer Ebene legalisieren, fürchtet die „Aktion Leben“.

    Wien (DT/KAP) Die österreichische Lebensschutzbewegung „Aktion Leben“ fordert von den Mitgliedern des Europarats eine klare Positionierung gegen Leihmutterschaft. Das Thema kommt am 21. September im Sozialausschuss des Europarats aufs Tapet. Eine starke Lobby wolle die Leihmutterschaft auf europäischer Ebene legalisieren, fürchtet die „Aktion Leben“.