• aktualisiert:

    150 Übergriffe gegen Christen in Europa

    Wien (DT) 150 Übergriffe gegen Christen im Jahr 2014 sowie eine Reihe intoleranter Antidiskriminierungsgesetze hat das „Dokumentationsarchiv der Intoleranz gegen Christen in Europa“ in seinem am Montag in Wien präsentierten Bericht analysiert. Während insgesamt das Bewusstsein für Religionsfreiheit wachse, arbeite man in verschiedenen Rechtsgebieten an weiteren Einschränkungen, insbesondere für Christen. Eine Sorge des Dokumentationsarchivs betrifft die horizontale Gleichbehandlungsrichtlinie der EU und ähnliche Gesetze in mehreren europäischen Ländern.

    Wien (DT) 150 Übergriffe gegen Christen im Jahr 2014 sowie eine Reihe intoleranter Antidiskriminierungsgesetze hat das „Dokumentationsarchiv der Intoleranz gegen Christen in Europa“ in seinem am Montag in Wien präsentierten Bericht analysiert. Während insgesamt das Bewusstsein für Religionsfreiheit wachse, arbeite man in verschiedenen Rechtsgebieten an weiteren Einschränkungen, insbesondere für Christen. Eine Sorge des Dokumentationsarchivs betrifft die horizontale Gleichbehandlungsrichtlinie der EU und ähnliche Gesetze in mehreren europäischen Ländern.