• aktualisiert:

    Zeuge des Glaubens

    Rom (DT/dpa) Papst Franziskus hat den heiligen Johannes Paul II. zum 10. Todestag an diesem Donnerstag als großen Zeugen des Glaubens gewürdigt. „Sein Beispiel und sein Zeugnis sind in euch immer lebendig“, sagte er am Mittwoch bei der Generalaudienz in Rom. „Liebe Jugendliche, lernt das Leben mit seinem Eifer und seinem Enthusiasmus anzugehen, liebe Kranke, tragt das Kreuz des Leidens mit Freude, so wie er es gelehrt hat.“ Johannes Paul war am 2. April 2005 nach langer Krankheit gestorben.

    Vor zehn Jahren nahmen Hunderttausende Abschied von Johannes Paul II. Foto: dpa

    Rom (DT/dpa) Papst Franziskus hat den heiligen Johannes Paul II. zum 10. Todestag an diesem Donnerstag als großen Zeugen des Glaubens gewürdigt. „Sein Beispiel und sein Zeugnis sind in euch immer lebendig“, sagte er am Mittwoch bei der Generalaudienz in Rom. „Liebe Jugendliche, lernt das Leben mit seinem Eifer und seinem Enthusiasmus anzugehen, liebe Kranke, tragt das Kreuz des Leidens mit Freude, so wie er es gelehrt hat.“ Johannes Paul war am 2. April 2005 nach langer Krankheit gestorben.

    Franziskus hatte ihn 2014 gemeinsam mit Johannes XXIII. heiliggesprochen. „Wir erinnern uns an ihn als großen Zeugen des leidenden, sterbenden und auferstandenen Christus“, erklärte der Argentinier.

    dpa