• aktualisiert:

    Veranstaltungen

    450 Jahre Collegium Willibaldinum: Tag der offenen Tür Mit festlichen Gottesdiensten und Veranstaltungen sowie einem Tag der Begegnung feiert das Priesterseminar in Eichstätt sein 450-jähriges Bestehen.

    450 Jahre Collegium Willibaldinum: Tag der offenen Tür

    Mit festlichen Gottesdiensten und Veranstaltungen sowie einem Tag der Begegnung feiert das Priesterseminar in Eichstätt sein 450-jähriges Bestehen. Das „Collegium Willibaldinum“ war die älteste Ausbildungsstätte für Priester nördlich der Alpen, die nach den Reformvorschriften des Konzils von Trient errichtet wurde. Der eigentliche Festakt in Eichstätt ist am 11. Oktober. Am Tag darauf öffnet das Seminar seine Pforten und stellt seine Angebote, Aktivitäten und Räumlichkeiten der Öffentlichkeit vor. Zum Seminarjubiläum hat Papst Franziskus einen Sondergesandten ernannt: Als päpstlicher Legat wird Kardinal Paul Josef Cordes an den Feierlichkeiten des 11. Oktober teilnehmen und auch um 9.30 Uhr den Festgottesdienst in der Seminar- und Universitätskirche, der Schutzengelkirche, zelebrieren. Beim anschließenden Festakt im Alten Stadttheater Eichstätt hält der Bischof von Münster, Felix Genn, die Festrede. Der Tag der Begegnung, 12. Oktober, wird mit einer Messfeier um 10 Uhr in der Schutzengelkirche eröffnet, die Bischof Gregor Maria Hanke zelebriert. Ausstellungen, Vorträge, Führungen und Workshops bieten anschließend Gelegenheit, sich umfassend über Geschichte und Gegenwart des Collegium Willibaldinum zu informieren. Mit einer Byzantinischen Vesper in der Schutzengelkirche endet der Tag.

    Weitere Infos zum Jubiläum unter „www.priesterseminar-eichstaett.de“

    Geistlicher Tag mit Texten der heiligen Gertrud von Helfta

    Unter dem Titel „Gertrud von Helfta auf ihrem Gebetsweg in den Geistlichen Übungen“ findet am 27. September in der Zeit von 10 bis 17 Uhr wieder ein geistlicher Tag in der Benediktinerinnenabtei Fulda statt. Elemente sind die Beschäftigung mit Quellentexten, das Gespräch und das gemeinsame Gebet. Die Leitung des Tages hat Schwester Andrea Przywara OSB.

    Anmeldungen werden erbeten bis 21. September an die Abtei zur Hl. Maria, Nonnengasse 16, 36037 Fulda, Tel. 06 61/9 02 45 13,

    E-Mail: andrea@abtei-fulda.de.

    Berlin: Weihbischof Heinrich lädt Paare zum „Tag der Ehejubiläen“ ein

    Weihbischof Matthias Heinrich lädt Paare zu einem „Tag der Ehejubiläen“ am Sonntag in die Berliner Sankt-Hedwigs-Kathedrale ein. Das Treffen beginnt um 14 Uhr mit einem Gottesdienst, wie das Erzbistum Berlin am Dienstag ankündigte. Anschließend können sich alle Paare vom Weihbischof einzeln segnen lassen, bevor Kaffee und Kuchen im benachbarten Bernhard-Lichtenberg-Haus auf dem Programm stehen.

    www.erzbistum-berlin.de

    Augustiner-Chorherren-Kloster Saint-Maurice beginnt Jubiläumsjahr

    Seit 1 500 Jahren wird im Schweizer Kloster Saint-Maurice gebetet. Die Augustiner-Chorherren-Niederlassung im Kanton Wallis ist damit die älteste Abtei des Abendlandes, die ohne Unterbrechung besteht. Das Jubiläum wird ab Mitte September mit zahlreichen religiösen und kulturellen Veranstaltungen gefeiert. Schlusspunkt des Jubeljahrs, in dem unter anderem Kopten-Papst Tawadros II. zu einem Besuch erwartet wird, ist das eigentliche Gründungsjubiläum der Abtei am 22. September 2015. Saint-Maurice (St. Moritz) liegt in der Ebene von Verolliez, wo der heilige Mauritius und seine Gefährten von der Thebäischen Legion um das Jahr 300 den legendären Märtyrertod erlitten. Am 22. September 515 beauftragte der heilige Burgunderkönig Sigismund Mönche, in unmittelbarer Nähe ein Kloster zu errichten. Den offiziellen Auftakt zum Jubiläumsjahr bildet eine Vesper am 21. September. Tags darauf findet die traditionelle Prozession der Reliquienschreine des heiligen Mauritius und seiner Märtyrergefährten durch die Straßen des Ortes statt. Zum Jubiläum gibt es auch eine Filmpremiere. „Le sang et la seve“ (Das Blut und die Lebenskraft), beschreibt die Geschichte der Abtei und den Lebensalltag der Augustiner-Chorherren von Saint-Maurice.

    www.abbaye-stmaurice.ch