• aktualisiert:

    Uni Erlangen bündelt Religionsforschung

    Erlangen (KNA) Die Universität Erlangen-Nürnberg bündelt die Forschung über Religionen. An dem neuen Zentralinstitut „Anthropologie der Religion(en)“ (ZAR) sollen bekenntnisorientierte und nicht bekenntnisorientierte Disziplinen Platz finden. Mit dem Thema etabliert die Universität ein deutschlandweit einmaliges Forschungsfeld, das mehr als 20 Wissenschaftler aus Theologie, Philosophie, Naturwissenschaften, Medizin und Recht bearbeiten werden. Kooperationen mit Religionsforschern in Bayreuth und Bamberg sowie internationalen Zentren in angelsächsischen Ländern sind geplant.

    Erlangen (KNA) Die Universität Erlangen-Nürnberg bündelt die Forschung über Religionen. An dem neuen Zentralinstitut „Anthropologie der Religion(en)“ (ZAR) sollen bekenntnisorientierte und nicht bekenntnisorientierte Disziplinen Platz finden. Mit dem Thema etabliert die Universität ein deutschlandweit einmaliges Forschungsfeld, das mehr als 20 Wissenschaftler aus Theologie, Philosophie, Naturwissenschaften, Medizin und Recht bearbeiten werden. Kooperationen mit Religionsforschern in Bayreuth und Bamberg sowie internationalen Zentren in angelsächsischen Ländern sind geplant.