• aktualisiert:

    Rom bestätigt Wunder auf Fürsprache Newmans

    Vatikanstadt (DT/KNA) Der Seligsprechung des britischen Kardinals Henry Newman (1801 bis 1890) steht nichts mehr im Weg. Die vatikanische Heiligsprechungskongregation bestätigte mit einem Dekret vom Freitag, dass auf Fürsprache des „Dieners Gottes“ ein Heilungswunder erfolgt sei. Ein Termin für die Erhebung des von der anglikanischen Kirche zum Katholizismus übergetretenen Kirchenmanns ist bislang noch nicht bekannt. Bereits 1991 hatte der Vatikan dem Kardinal den heroischen Tugendgrad zuerkannt. Danach zogen sich die weiteren Überprüfungen jedoch achtzehn Jahre lang hin. Newman war ursprünglich Pfarrer der anglikanischen Kirche; 1845 konvertierte er zur katholischen Kirche und wurde zwei Jahre später in Rom zum Priester geweiht. 1879 ernannte Papst Leo XIII. ihn zum Kardinal.

    Vatikanstadt (DT/KNA) Der Seligsprechung des britischen Kardinals Henry Newman (1801 bis 1890) steht nichts mehr im Weg. Die vatikanische Heiligsprechungskongregation bestätigte mit einem Dekret vom Freitag, dass auf Fürsprache des „Dieners Gottes“ ein Heilungswunder erfolgt sei. Ein Termin für die Erhebung des von der anglikanischen Kirche zum Katholizismus übergetretenen Kirchenmanns ist bislang noch nicht bekannt. Bereits 1991 hatte der Vatikan dem Kardinal den heroischen Tugendgrad zuerkannt. Danach zogen sich die weiteren Überprüfungen jedoch achtzehn Jahre lang hin. Newman war ursprünglich Pfarrer der anglikanischen Kirche; 1845 konvertierte er zur katholischen Kirche und wurde zwei Jahre später in Rom zum Priester geweiht. 1879 ernannte Papst Leo XIII. ihn zum Kardinal.