• aktualisiert:

    Personalien

    Bischof Franz Josef Bode (Osnabrück) wird für die laufende Amtsperiode bis zur Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz 2011 Vorsitzender der Pastoralkommission (III).

    Bischof Franz Josef Bode (Osnabrück) wird für die laufende Amtsperiode bis zur Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz 2011 Vorsitzender der Pastoralkommission (III).

    Bischof Norbert Trelle (Hildesheim) wird für die laufende Amtsperiode bis zur Herbst-Vollversammlung 2011 Vorsitzender der Migrationskommission (XIV).

    Weihbischof Bernhard Haßlberger (München-Freising) ist bis zur Herbst-Vollversammlung 2010 kommissarischer Vorsitzender der Jugendkommission (XII).

    Weihbischof Heiner Koch (Köln) wird für die laufende Amtsperiode bis zur Herbst-Vollversammlung 2011 Beauftragter für die deutschsprachige Seelsorge im Ausland.

    Bischof Franz-Josef Overbeck (Essen) wird für die laufende Amtsperiode bis zur Herbst-Vollversammlung 2011 Mitglied der Kommission Weltkirche und Vorsitzender der Unterkommission für Kontakte zu Lateinamerika (insbesondere Adveniat).

    Prälat Klaus Krämer wird neben seinem Amt als Präsident des Internationalen Katholischen Missionswerkes MISSIO Aachen zusätzlich Präsident des Päpstlichen Missionswerks der Kinder in Deutschland e. V. (Kindermissionswerk „Die Sternsinger“). Die Amtszeit endet im Sommer 2013.

    Monsignore Peter Schallenberg wird als künftiger Direktor der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle Mönchengladbach für die laufende Amtsperiode bis zur Herbst-Vollversammlung 2011 zum Berater der Kommission für gesellschaftliche und soziale Fragen berufen.

    Frank Ronge wird für die laufende Amtsperiode bis zur Herbst-Vollversammlung 2011 zum Sekretär der Glaubenskommission (I), der Ökumenekommission (II), der Liturgiekommission (V), der Kommission für Erziehung und Schule (VII) und der Kommission für Wissenschaft und Kultur (VIII) gewählt. Er wird zugleich zum Leiter des Bereichs Glaube und Bildung im Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz bestellt.

    Pfarrer Thomas Roddey wird für die laufende Amtsperiode bis zur Herbst-Vollversammlung 2011 zum Sekretär der Pastoralkommission (III), der Kommission für Geistliche Berufe und Kirchliche Dienste (IV), der Kommission für Ehe und Familie (XI) und der Jugendkommission (XII) gewählt. Er wird zugleich zum Leiter des Bereichs Pastoral im Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz bestellt.

    Professor Ansgar Hense wird zum Leiter des Instituts für Staatskirchenrecht der Diözesen Deutschlands berufen. Die Amtszeit von fünf Jahren beginnt am 1. Oktober 2010.

    Pater Maurus Kraß (50), Prior der oberbayerischen Benediktinerabtei Ettal und Schulleiter des dortigen Gymnasiums, ist am Freitag von beiden Ämtern zurückgetreten. Kraß zieht damit die Konsequenzen aus einem weiteren Missbrauchsverdacht in Ettal aus der jüngeren Vergangenheit. Er datiert von 2003 und wurde ebenfalls nicht dem Missbrauchsbeauftragten der Erzdiözese München-Freising gemeldet. Das teilte die Pressestelle des Ordinariats am Freitag mit. Bereits am Mittwoch hatte Abt Barnabas Bögle auf Druck der Erzdiözese sein Amt niedergelegt, nachdem er einen Verdacht 2005 nicht weitergeleitet und damit gegen seine Meldepflicht verstoßen hatte. Das Erzbistum begrüßte den Schritt des Priors. „Wir danken Pater Maurus dafür, dass er die richtigen Konsequenzen aus den Versäumnissen zieht“, erklärte Generalvikar Peter Beer. Zugleich baue die Erzdiözese auf seine Zusage, dass er für einen Neuanfang in der Abtei an der notwendigen Aufarbeitung der Vorwürfe und Vorfälle konstruktiv mitwirken wolle, so der Generalvikar. Die kommissarische Leitung des Gymnasiums übernimmt der stellvertretende Schulleiter Wolf Rall. Am Donnerstagabend wurde über das Bayerische Fernsehen ein Brief des Elternbeirats des Ettaler Gymnasiums bekannt. Darin wird der Münchner Erzbischof Reinhard Marx aufgefordert, den Rücktritt von Abt Barnabas nicht anzunehmen.