• aktualisiert:

    Personalien

    Papst Franziskus hat die Kardinäle von München und Wien, Reinhard Marx (60) und Christoph Schönborn (69), neu in den vatikanischen Laienrat berufen. Er bestätigte am Donnerstag zugleich die Leitung der für die katholische Laienarbeit zuständigen Kurienbehörde in ihren Ämtern. Der polnische Kardinal Stanislaw Rylko (68) bleibt Präsident der Kurienbehörde, der aus Paderborn stammende Bischof Josef Clemens (66) ihr Sekretär. Beide waren bislang nur im Rahmen ihrer fünfjährigen Berufung bestätigt worden, die Ende Februar ausgelaufen wäre. Zu neuen Mitgliedern berief der Papst unter anderen auch die Kardinäle von Mailand und Utrecht, Angelo Scola (72) und Willem Jacobus Eijk (60). Unter den neuen Beratern ist auch der Münsteraner Weihbischof Christoph Hegge (51). Das Gremium ist unter anderem für die katholischen Weltjugendtage zuständig. Das nächste Großtreffen ist 2016 im polnischen Krakau. Nach seinem Amtsantritt hatte Papst Franziskus die Leiter der Kurienbehörden zunächst nur provisorisch in ihren Ämtern bestätigt. Inzwischen sind die meisten Kongregationsspitzen offiziell neu besetzt.

    Papst Franziskus hat die Kardinäle von München und Wien, Reinhard Marx (60) und Christoph Schönborn (69), neu in den vatikanischen Laienrat berufen. Er bestätigte am Donnerstag zugleich die Leitung der für die katholische Laienarbeit zuständigen Kurienbehörde in ihren Ämtern. Der polnische Kardinal Stanislaw Rylko (68) bleibt Präsident der Kurienbehörde, der aus Paderborn stammende Bischof Josef Clemens (66) ihr Sekretär. Beide waren bislang nur im Rahmen ihrer fünfjährigen Berufung bestätigt worden, die Ende Februar ausgelaufen wäre. Zu neuen Mitgliedern berief der Papst unter anderen auch die Kardinäle von Mailand und Utrecht, Angelo Scola (72) und Willem Jacobus Eijk (60). Unter den neuen Beratern ist auch der Münsteraner Weihbischof Christoph Hegge (51). Das Gremium ist unter anderem für die katholischen Weltjugendtage zuständig. Das nächste Großtreffen ist 2016 im polnischen Krakau. Nach seinem Amtsantritt hatte Papst Franziskus die Leiter der Kurienbehörden zunächst nur provisorisch in ihren Ämtern bestätigt. Inzwischen sind die meisten Kongregationsspitzen offiziell neu besetzt.

    Ägypten entsendet zum dritten Mal in Folge eine Frau als Botschafterin an den Heiligen Stuhl: Wafaa Ashraf Moharram Bassim (58) überreichte Papst Franziskus am Donnerstag im Vatikan ihr Beglaubigungsschreiben. Vor ihrer Berufung nach Rom vertrat die Diplomatin und Mutter von drei Kindern ihr Land zuletzt bei den internationalen Organisationen in Genf. Das arabische Land lässt sich beim Leitungsorgan der katholischen Kirche seit 2004 durch weibliche Diplomaten vertreten. Von den insgesamt 180 beim Heiligen Stuhl akkreditierten Staaten werden derzeit gut zwanzig von Frauen repräsentiert.

    Die Legionäre Christi habe eine neue Ordensleitung gewählt, Pater Eduardo Robles Gil LC ist der neue Generaldirektor der Legionäre Christi. Das Ergebnis der Wahl zur Generalleitung gab die Legion ebenfalls an diesem Donnerstag bekannt. Neben Pater Robles ernannte der Heilige Stuhl Pater Juan José Arrieta LC zum Generalvikar, ferner einen der Berater. Das übrige Leitungsteam wurde wie der Generaldirektor vom Kapitel gewählt. Unter den Generalberatern ist auch der bisherige Generalvikar, Pater Sylvester Heeremann LC.

    Eugen Waldstein ist neuer Generalsekretär der Päpstlichen Missionswerke (Missio) in Österreich. Der 41jährige Jurist ist seit Juli 2007 für die Päpstlichen Missionswerke tätig, zunächst als Pressesprecher, seit 2010 auch als Bereichsleiter für den operativen Bereich und nun als Generalsekretär. Zuvor arbeitete er als politischer Referent. Waldstein ist verheiratet und Vater von sechs Kindern.

    kna