• aktualisiert:

    Papst zurück im Vatikan

    Vatikanstadt (DT/KNA) Benedikt XVI. beendet heute seinen Sommeraufenthalt in Castelgandolfo und kehrt in den Vatikan zurück. Bei seinem letzten Mittagsgebet bedankte er sich am Sonntag bei den Bewohnern der Kleinstadt für ihre Gastfreundschaft. In einer kurzen Rückschau erinnerte er an den Sommer, in dem er im Juli zum Weltjugendtag nach Sydney und Anfang September nach Sardinien sowie Mitte des Monats zu den 150-Jahrfeiern der Marienerscheinungen in Lourdes nach Frankreich gereist war. In den nächsten Wochen und Monaten erwartet den Papst ein intensives Arbeitsprogramm. Am kommenden Sonntag beginnt im Vatikan die dreiwöchige Weltbischofssynode über die Bedeutung der Bibel für das Leben der Kirche. Am 19. Oktober unternimmt der Papst anlässlich des Rosenkranzmonats eine Pilgerfahrt zum süditalienischen Marienheiligtum von Pompeji. Zuvor steht am 12. Oktober eine Heiligsprechungszeremonie auf dem Programm. Zudem wird Benedikt XVI. am 4. Oktober Italien einen Staatsbesuch abstatten. Mit seiner Visite bei Staatspräsident Giorgio Napolitano im Quirinals-Palast in Rom erwidert er dessen Besuch im Vatikan im November 2006. Napolitano amtiert seit 2006 als Staatsoberhaupt und ist der erste Präsident Italiens, der der früheren Kommunistischen Partei PCI angehörte.

    Vatikanstadt (DT/KNA) Benedikt XVI. beendet heute seinen Sommeraufenthalt in Castelgandolfo und kehrt in den Vatikan zurück. Bei seinem letzten Mittagsgebet bedankte er sich am Sonntag bei den Bewohnern der Kleinstadt für ihre Gastfreundschaft. In einer kurzen Rückschau erinnerte er an den Sommer, in dem er im Juli zum Weltjugendtag nach Sydney und Anfang September nach Sardinien sowie Mitte des Monats zu den 150-Jahrfeiern der Marienerscheinungen in Lourdes nach Frankreich gereist war. In den nächsten Wochen und Monaten erwartet den Papst ein intensives Arbeitsprogramm. Am kommenden Sonntag beginnt im Vatikan die dreiwöchige Weltbischofssynode über die Bedeutung der Bibel für das Leben der Kirche. Am 19. Oktober unternimmt der Papst anlässlich des Rosenkranzmonats eine Pilgerfahrt zum süditalienischen Marienheiligtum von Pompeji. Zuvor steht am 12. Oktober eine Heiligsprechungszeremonie auf dem Programm. Zudem wird Benedikt XVI. am 4. Oktober Italien einen Staatsbesuch abstatten. Mit seiner Visite bei Staatspräsident Giorgio Napolitano im Quirinals-Palast in Rom erwidert er dessen Besuch im Vatikan im November 2006. Napolitano amtiert seit 2006 als Staatsoberhaupt und ist der erste Präsident Italiens, der der früheren Kommunistischen Partei PCI angehörte.