• aktualisiert:

    Papst und Kurie ziehen sich zu Exerzitien zurück

    Vatikanstadt (DT/KNA) Papst Benedikt XVI. hält in dieser Woche seine traditionellen Fastenexerzitien. Als Leiter der täglichen Meditationen hat das Kirchenoberhaupt den nigerianischen Kardinal Francis Arinze (76) gewählt, den ehemaligen Präfekten der Gottesdienst-Kongregation. An den geistlichen Übungen unter dem Motto „Der Priester trifft Jesus und folgt ihm“ nehmen auch zahlreiche Kurienmitarbeiter teil. Die Exerzitien enden am Samstag. Bis dahin sind alle Papst-Audienzen abgesagt. Der Papst und seine Mitarbeiter begannen die Einstimmung am Sonntag mit einem Abendgebet in der Kapelle „Redemptoris Mater“ im Apostolischen Palast. Während der folgenden fünf Einkehrtage stehen jeweils drei Vorträge und gemeinsame Gebetszeiten auf dem Programm.

    Vatikanstadt (DT/KNA) Papst Benedikt XVI. hält in dieser Woche seine traditionellen Fastenexerzitien. Als Leiter der täglichen Meditationen hat das Kirchenoberhaupt den nigerianischen Kardinal Francis Arinze (76) gewählt, den ehemaligen Präfekten der Gottesdienst-Kongregation. An den geistlichen Übungen unter dem Motto „Der Priester trifft Jesus und folgt ihm“ nehmen auch zahlreiche Kurienmitarbeiter teil. Die Exerzitien enden am Samstag. Bis dahin sind alle Papst-Audienzen abgesagt. Der Papst und seine Mitarbeiter begannen die Einstimmung am Sonntag mit einem Abendgebet in der Kapelle „Redemptoris Mater“ im Apostolischen Palast. Während der folgenden fünf Einkehrtage stehen jeweils drei Vorträge und gemeinsame Gebetszeiten auf dem Programm.