• aktualisiert:

    Ostkirchen danken Papst für Syrien-Appell

    Vatikanstadt (DT/KNA) Vertreter der nicht mit Rom unierten Ostkirchen haben Papst Franziskus für sein Friedensengagement im Syrienkonflikt gedankt. Vor der Synode zu Ehe und Familie lobten sie dessen Gebetsaufruf für ein Ende der Gewalt, dem am 7. September 2013 Christen und Muslime weltweit folgten, wie der Vatikan am Freitagabend bekannt gab. Außerdem sprachen die als „brüderliche Delegierte“ zu der Bischofsversammlung eingeladenen Geistlichen über die Verantwortung, das Evangelium auch in einem islamisch geprägten Umfeld zu verkünden. Der Synode wünschten sie guten Erfolg. Insgesamt nehmen acht Vertreter nichtkatholischer Konfessionen an den Sitzungen teil.

    Vatikanstadt (DT/KNA) Vertreter der nicht mit Rom unierten Ostkirchen haben Papst Franziskus für sein Friedensengagement im Syrienkonflikt gedankt. Vor der Synode zu Ehe und Familie lobten sie dessen Gebetsaufruf für ein Ende der Gewalt, dem am 7. September 2013 Christen und Muslime weltweit folgten, wie der Vatikan am Freitagabend bekannt gab. Außerdem sprachen die als „brüderliche Delegierte“ zu der Bischofsversammlung eingeladenen Geistlichen über die Verantwortung, das Evangelium auch in einem islamisch geprägten Umfeld zu verkünden. Der Synode wünschten sie guten Erfolg. Insgesamt nehmen acht Vertreter nichtkatholischer Konfessionen an den Sitzungen teil.

    kna