• aktualisiert:

    Lehmann gegen Pauschalkritik an Hilfen

    Mainz (DT/KNA) Gegen pauschale Verurteilungen der kirchlichen Hilfsangebote für Missbrauchsopfer hat sich der Mainzer Kardinal Karl Lehmann gewandt. Es sei traurig, wenn Kommentatoren die von der Deutschen Bischofskonferenz ausgearbeiteten Hilfsangebote, die unter anderem Entschädigungszahlungen von fünftausend Euro vorsehen, nur als „schäbig“ bezeichneten.

    Mainz (DT/KNA) Gegen pauschale Verurteilungen der kirchlichen Hilfsangebote für Missbrauchsopfer hat sich der Mainzer Kardinal Karl Lehmann gewandt. Es sei traurig, wenn Kommentatoren die von der Deutschen Bischofskonferenz ausgearbeiteten Hilfsangebote, die unter anderem Entschädigungszahlungen von fünftausend Euro vorsehen, nur als „schäbig“ bezeichneten.