• aktualisiert:

    Knabenchor am Dom zu Münster gegründet

    Münster (DT/KNA) Ein neuer Knabenchor hat sich an Christi Himmelfahrt am Dom zu Münster gegründet. Die „Capella Ludgeriana“ wird aus gut hundert Jungen und jungen Männer bestehen, wie das Bistum in Münster mitteilte. Als Patenchöre der jungen Sänger kamen am Gründungstag der Kölner Domchor und die Essener Domsingknaben am Donnerstag in die Stadt. Der neue Knabenchor ist ein Zusammenschluss aus Knabenkantorei und Schola Ludgeriana. In der Messe am Vormittag sangen die Knabenchöre der Kathedralkirchen in Köln, Essen und Münster eine dreichörige Messe von Giovanni Gabrieli. Daneben standen die Motetten „Cantate Domino“ von Gregor Aichinger und „Ave Maria“ von Anton Bruckner auf dem Programm.

    Münster (DT/KNA) Ein neuer Knabenchor hat sich an Christi Himmelfahrt am Dom zu Münster gegründet. Die „Capella Ludgeriana“ wird aus gut hundert Jungen und jungen Männer bestehen, wie das Bistum in Münster mitteilte. Als Patenchöre der jungen Sänger kamen am Gründungstag der Kölner Domchor und die Essener Domsingknaben am Donnerstag in die Stadt. Der neue Knabenchor ist ein Zusammenschluss aus Knabenkantorei und Schola Ludgeriana. In der Messe am Vormittag sangen die Knabenchöre der Kathedralkirchen in Köln, Essen und Münster eine dreichörige Messe von Giovanni Gabrieli. Daneben standen die Motetten „Cantate Domino“ von Gregor Aichinger und „Ave Maria“ von Anton Bruckner auf dem Programm.