• aktualisiert:

    Würzburg

    Kardinal Ladaria betont Heiligkeit der Kirche

    Der Präfekt der Glaubenskongregation unterstreicht, dass die Gegenwart Christi in der Kirche stärker ist als die Sünde.

    In einem Vortrag widmete sich Kardinal Luis Francisco Ladaria Ferrer der Heiligkeit der Kirche. Foto: Stefano dal Pozzolo (KNA)

    Machtkämpfe und die Missbrauchskrise verdunkeln das Image der Kirche. Dennoch ist sie heilig, denn der Dreifaltige wohnt in ihr. Daran hat der Präfekt der Glaubenskongregation, Kardinal Luis Ladaria Ferrer, in einem Vortrag erinnert, den er kürzlich vor Priestern in Spanien gehalten hat. Ladaria erinnerte an die Heiligkeit als ältestes Attribut der Kirche. Nicht alle Versionen des Glaubensbekenntnisses in der frühen Kirche hätten von der einen, von der katholischen oder von der apostolischen Kirche gesprochen, doch alle von der heiligen Kirche.

    Barmherzigkeit mit dem Sünder, keine Nachsicht mit der Sünde

    Zugleich erinnerte er daran, dass Christus zwar Barmherzigkeit mit Sündern geübt habe, aber keine Nachsicht mit der Sünde. Wörtlich erklärte Ladaria: "Die Kirche verfügt aber weder über die Heiligkeit noch über die Werkzeuge der Heiligung. Sie sind ihr anvertraut worden. Wir Priester sind nicht die Eigentümer, sondern Verwalter und Diener der Werkzeuge der Heiligung, die der Herr anbietet. Daher gibt es eine Heiligkeit, die als objektiv bezeichnet werden kann. Sie ist von der subjektiven Heiligkeit der Glieder der Kirche zu unterscheiden, aber nicht von ihr zu trennen."

    Von Anfang an habe es in der Kirche Sünder und Sünden gegeben. Doch seien die Rechtfertigung der Sünde und die Rechtfertigung des Sünders zweierlei. Christus habe den Sündern vergeben, aber er habe niemals Nachsicht mit der Sünde gehabt und die Dinge beim Namen genannt. Er habe der Ehebrecherin vergeben, ihr aber unmissverständlich gesagt: "Geh hin und sündige nicht mehr". Der Präfekt der Glaubenskongregation unterstrich: "Die Sünde wirft natürlich Schatten auf die Kirche und entstellt ihr Antlitz, aber die Heiligkeit und die Gegenwart Christi in ihr ist immer stärker."

    DT/reg

    Umfassende Auszüge aus dem Vortrag von Kardinal Luis Ladaria Ferrer lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Tagespost. Kostenlos erhalten Sie die Zeitung hier.

    Weitere Artikel