• aktualisiert:

    Kardinal: Homosexuelle haben kein Recht auf Ehe

    Bogota (DT/KNA) Der kolumbianische Kardinal Ruben Salazar Gomez hat Forderungen nach der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare strikt abgewiesen: „Homosexuelle können keine Rechte beanspruchen, die sie nicht besitzen“, sagte Salazar kürzlich der Tageszeitung „El Tiempo“. Bogotas Kardinal dehnte seine Kritik auch auf zivilrechtliche Lebenspartnerschaften aus. Notariate, die solche Gemeinschaften registrierten, begingen eine „fundamentale Verletzung“ eines unveräußerlichen Rechts. Einwände gegen den Widerstand der Kirche wollte Salazar nicht gelten lassen: „Alles was wir tun, ist, die Ehe und die Familie zu verteidigen“, zitiert ihn die Zeitung. Der 70-jährige Erzbischof der Hauptstadt-Diözese ist zugleich Vizepräsident des lateinamerikanischen Bischofsrates (CELAM).

    Bogota (DT/KNA) Der kolumbianische Kardinal Ruben Salazar Gomez hat Forderungen nach der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare strikt abgewiesen: „Homosexuelle können keine Rechte beanspruchen, die sie nicht besitzen“, sagte Salazar kürzlich der Tageszeitung „El Tiempo“. Bogotas Kardinal dehnte seine Kritik auch auf zivilrechtliche Lebenspartnerschaften aus. Notariate, die solche Gemeinschaften registrierten, begingen eine „fundamentale Verletzung“ eines unveräußerlichen Rechts. Einwände gegen den Widerstand der Kirche wollte Salazar nicht gelten lassen: „Alles was wir tun, ist, die Ehe und die Familie zu verteidigen“, zitiert ihn die Zeitung. Der 70-jährige Erzbischof der Hauptstadt-Diözese ist zugleich Vizepräsident des lateinamerikanischen Bischofsrates (CELAM).