• aktualisiert:

    Indien: Ostkirche wählt ihren Großerzbischof

    Bangkok/Kochi (DT/KNA) Erstmals wählt in Indien die mit Rom unierte Ostkirche des syro-malabarischen Ritus in der kommenden Woche selbst ihren neuen Großerzbischof. Bisher hat der Papst den Großerzbischof der Syro-Malabaren, des größeren der beiden unierten Kirchenzweige in Indien, ernannt. Zur Wahl werden sich 46 stimmberechtigte Bischöfe aus den weltweit 29 Eparchien (Diözesen) der syro-malabarischen Kirche in Kochi im südindischen Bundesstaat zusammenfinden. Das meldete die asiatische Nachrichtenagentur „UCAnews“ aus Bangkok am Wochenende. Die Wahl ist erforderlich, nachdem Kardinal Varkey Vithayathil, seit Ende 1999 Großerzbischof von Ernakulam-Angamaly, am 1. April gestorben war. Die katholische Kirche in Indien gliedert sich in drei Zweige, den lateinischen sowie den syro-malabarischen und den syro-malankarischen. Johannes Paul II. hatte im Dezember 1972 den damaligen Kardinal Antony Padiyara (1921–2000) und dann dessen Nachfolger Vithayathil zum Großerzbischof ernannt.

    Bangkok/Kochi (DT/KNA) Erstmals wählt in Indien die mit Rom unierte Ostkirche des syro-malabarischen Ritus in der kommenden Woche selbst ihren neuen Großerzbischof. Bisher hat der Papst den Großerzbischof der Syro-Malabaren, des größeren der beiden unierten Kirchenzweige in Indien, ernannt. Zur Wahl werden sich 46 stimmberechtigte Bischöfe aus den weltweit 29 Eparchien (Diözesen) der syro-malabarischen Kirche in Kochi im südindischen Bundesstaat zusammenfinden. Das meldete die asiatische Nachrichtenagentur „UCAnews“ aus Bangkok am Wochenende. Die Wahl ist erforderlich, nachdem Kardinal Varkey Vithayathil, seit Ende 1999 Großerzbischof von Ernakulam-Angamaly, am 1. April gestorben war. Die katholische Kirche in Indien gliedert sich in drei Zweige, den lateinischen sowie den syro-malabarischen und den syro-malankarischen. Johannes Paul II. hatte im Dezember 1972 den damaligen Kardinal Antony Padiyara (1921–2000) und dann dessen Nachfolger Vithayathil zum Großerzbischof ernannt.