• aktualisiert:

    Bischof Pickel dankt deutschen Gläubigen

    Görlitz (DT/KNA) Der Bischof von Saratow (Russland), Clemens Pickel, hat den deutschen Katholiken für ihre Osteuropahilfe nachdrücklich gedankt. Das Hilfswerk Renovabis sei eine „unverzichtbare Solidaritätsaktion“, betonte Pickel am Sonntag in der Görlitzer Kathedrale Sankt Jakobus. Nicht nur die verschwindend kleine katholische Minderheit in Russland sei dringend darauf angewiesen. Der aus Sachsen stammende Bischof sprach im zentralen Abschlussgottesdienst der Renovabis-Aktion, die am Sonntag mit der bundesweiten Spendensammlung in allen katholischen Gottesdiensten zu Ende ging. Die Renovabis-Jahresaktion stand unter dem Motto „Gottes Schöpfung – uns anvertraut!“.

    Görlitz (DT/KNA) Der Bischof von Saratow (Russland), Clemens Pickel, hat den deutschen Katholiken für ihre Osteuropahilfe nachdrücklich gedankt. Das Hilfswerk Renovabis sei eine „unverzichtbare Solidaritätsaktion“, betonte Pickel am Sonntag in der Görlitzer Kathedrale Sankt Jakobus. Nicht nur die verschwindend kleine katholische Minderheit in Russland sei dringend darauf angewiesen. Der aus Sachsen stammende Bischof sprach im zentralen Abschlussgottesdienst der Renovabis-Aktion, die am Sonntag mit der bundesweiten Spendensammlung in allen katholischen Gottesdiensten zu Ende ging. Die Renovabis-Jahresaktion stand unter dem Motto „Gottes Schöpfung – uns anvertraut!“.