• aktualisiert:

    Türen

    Gott ist immer für eine Überraschung gut

    Bernhard Meuser beschreibt Offenheit gegenüber Gott. Viele Türen gehen im Leben eines Menschen auf, weil Gott sie ihm öffnet. Es sind kleine Geschenke.

    Gott öffnet oft überraschende Türen im Leben des Menschen. Symbolbild: Zugang zum Alten Elbtunnel in Hamburg. Foto: Marcus Brandt (dpa)

    Der bekannte katholische Publizist Bernhard Meuser erzählt von seiner Einstellung der Offenheit gegenüber Gott: „Gott ist gewiss über Zeit und Raum erhaben, ewig und unveränderlich. Er ist aber auch reale Gegenwart und der entscheidende Mitspieler im Spiel unseres Lebens.

    Zeig uns Türen

    Meine Frau und ich haben eine kleine Tradition in unser gemeinsames Morgengebet eingebaut; wir bereiten uns bewusst auf die Überraschungen vor, die Gott uns an diesem Tag bereiten wird: „Zeig uns die Türen, die du aufmachst für uns. Und gib uns sehende Augen für die Begegnungen, die du herbeiführst.“ Und dann kommen sie hereingeschneit – die denkwürdigen Überraschungen, die ungeplanten Begegnungen, die Türen, die sich plötzlich öffnen. Sie kommen wie kleine Geschenke aus dem Himmel. Wenn wir geistlich gut drauf sind, können wir sie lesen. Wenn wir nicht so gut drauf sind, sagen wir so blöde Dinge wie: „Komischer Zufall ...“ DT/mee

     

     

    Bernhard Meuser im Tagesposting über Gottes geheimnisvolles Wirken. Lesen Sie den ganzen Text in der kommenden Ausgabe der Tagespost.

    Jetzt gratis erhalten!

    Weitere Artikel