• aktualisiert:

    Neue Medien steigern Bedeutung von Büchern

    Die Bedeutung von Büchern hat durch die Neuen Medien und technische Neuerungen nach Ansicht des Vorstehers des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels eher noch zugenommen. „Die Befürchtung, Internet oder E-Reader könnten das gedruckte Buch substituieren, haben sich nicht bewahrheitet“, sagte Gottfried Honnefelder im Vorfeld der Leipziger Buchmesse (18. bis 21. März) in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa. „Verleger können inzwischen nur noch schmunzeln, wenn das Buch wieder einmal für tot erklärt wird.“ Zwar habe die Branche in den ersten beiden Monaten des Jahres ein Umsatzminus von 3,6 Prozent hinnehmen müssen, aber diese Monate hätten ohnehin einen bescheidenen Anteil am Gesamtumsatz des Jahres und fielen daher nicht so ins Gewicht. „Da darf uns nicht gleich die Panik ergreifen“, so Honnefelder weiter. „Vielleicht gehen die Leute auch nicht soviel einkaufen, weil soviel Schnee liegt“, fügte er mit einem Augenzwinkern hinzu. DT/dpa

    Die Bedeutung von Büchern hat durch die Neuen Medien und technische Neuerungen nach Ansicht des Vorstehers des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels eher noch zugenommen. „Die Befürchtung, Internet oder E-Reader könnten das gedruckte Buch substituieren, haben sich nicht bewahrheitet“, sagte Gottfried Honnefelder im Vorfeld der Leipziger Buchmesse (18. bis 21. März) in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa. „Verleger können inzwischen nur noch schmunzeln, wenn das Buch wieder einmal für tot erklärt wird.“ Zwar habe die Branche in den ersten beiden Monaten des Jahres ein Umsatzminus von 3,6 Prozent hinnehmen müssen, aber diese Monate hätten ohnehin einen bescheidenen Anteil am Gesamtumsatz des Jahres und fielen daher nicht so ins Gewicht. „Da darf uns nicht gleich die Panik ergreifen“, so Honnefelder weiter. „Vielleicht gehen die Leute auch nicht soviel einkaufen, weil soviel Schnee liegt“, fügte er mit einem Augenzwinkern hinzu. DT/dpa