• aktualisiert:

    Kloster Weltenburg zeigt Asam-Schau

    Unter dem Titel „Als der Barock bayerisch wurde“ ist im Benediktinerkloster Weltenburg ab 23. Juli eine Ausstellung über das künstlerische Wirken der Gebrüder Asam zu sehen. Im Besucherzentrum im historischen Felsenkeller wird unter anderem gezeigt, wie ein Fresko entsteht oder Stuck nach und nach gefertigt wird. Außerdem gibt es eine virtuelle Führung durch die Pfarr- und Klosterkirche. Dazu gehört der Psallierchor mit dem Chorgestühl oder der Tambourumgang, der den besonderen Lichteinfall auf den berühmten Asam-Hochaltar mit dem heiligen Georg möglich macht. DT/KNA

    Unter dem Titel „Als der Barock bayerisch wurde“ ist im Benediktinerkloster Weltenburg ab 23. Juli eine Ausstellung über das künstlerische Wirken der Gebrüder Asam zu sehen. Im Besucherzentrum im historischen Felsenkeller wird unter anderem gezeigt, wie ein Fresko entsteht oder Stuck nach und nach gefertigt wird. Außerdem gibt es eine virtuelle Führung durch die Pfarr- und Klosterkirche. Dazu gehört der Psallierchor mit dem Chorgestühl oder der Tambourumgang, der den besonderen Lichteinfall auf den berühmten Asam-Hochaltar mit dem heiligen Georg möglich macht. DT/KNA