• aktualisiert:

    Kirche auf sendung: Zu Hause im Rollstuhl: Klöster in Armenien: Thomas von Aquin: Muslime in Europa

    Mama braucht mich. Marvin und seine kranke Mutter. Von Gisela und Udo Kilimann. Marvin ist 13 Jahre alt und liebt Fußball. Doch nach der Schule kicken, das kann er sich nicht leisten. Denn Marvins Mutter sitzt im Rollstuhl, und er muss viel Arbeit im Haushalt übernehmen. In der Schule hat er so manche Prügeleien. Der Sozialarbeiter versteht das als Ventil für die Belastungen durch die Krankheit der Mutter.

    Mama braucht mich. Marvin und seine kranke Mutter. Von Gisela und Udo Kilimann. Marvin ist 13 Jahre alt und liebt Fußball. Doch nach der Schule kicken, das kann er sich nicht leisten. Denn Marvins Mutter sitzt im Rollstuhl, und er muss viel Arbeit im Haushalt übernehmen. In der Schule hat er so manche Prügeleien. Der Sozialarbeiter versteht das als Ventil für die Belastungen durch die Krankheit der Mutter.

    Schätze der Welt – Erbe der Menschheit. Klöster Haghpat und Sanahin, Armenien. Zwei ungleiche Geschwister. Von Rudij Bergmann. Das Kloster Haghpat war ein Wehrkloster. Das Kloster Sanahin hingegen beherbergt eine Bibliothek, die ein absolutes Kleinod der Baukunst in Armenien darstellt. Haghpat und Sanahin wurden gemeinsam als Objekt zum UNESCO-Weltkulturererbe erklärt.

    Der stumme Ochse. Thomas von Aquin. Von Raimund Ulbrich. Thomas von Aquin, 1224 geboren, wird mit 15 Jahren gegen den Willen seiner Eltern Dominikaner. In Neapel lernt er die Metaphysik des Aristoteles kennen und ist begeistert. Raimund Ulbrich porträtiert den Theologen Thomas von Aquin, stellt seine wichtigsten Werke vor und befragt den Thomaskantor Richard Heinzmann.

    Paris – Berlin: Die Debatte. Islamismus: Schicksalsfrage für Europa? Die Migration der Muslime nach Westeuropa ist eine Herausforderung für den gesamten Kontinent und seine Kultur. „Paris – Berlin“ will mit Thea Dorn und ihren Gästen die Fronten klären und nach Lösungsansätzen suchen. DT/KNA