• aktualisiert:

    Bayreuth: Grundsteinlegung am Wagner-Museum

    Für den Erweiterungsbau am Bayreuther Richard-Wagner-Museum wurde gestern der Grundstein gelegt. Der Neubau soll neben dem Haus Wahnfried, der einstigen Wohnstätte Richard Wagners, entstehen. Auch in Wahnfried wird derzeit saniert. Dass das Haus ausgerechnet zum 200. Geburtstag des Komponisten eine Großbaustelle ist, hat der Stadt Hohn und Spott beschert. Rund 16 Millionen Euro kostet die umfangreiche Sanierung Wahnfrieds und der Erweiterungsbau. Einen Eröffnungstermin gibt es noch nicht. Kleiner Trost für die Wagner-Fans, die zu den Bayreuther Festspielen angereist sind: Wahnfried ist für die Festspielzeit trotzdem zumindest teilweise geöffnet, es wird die Wanderausstellung „Götterdämmerung“ über Wagners Mäzen Ludwig II. gezeigt. DT/dpa

    Für den Erweiterungsbau am Bayreuther Richard-Wagner-Museum wurde gestern der Grundstein gelegt. Der Neubau soll neben dem Haus Wahnfried, der einstigen Wohnstätte Richard Wagners, entstehen. Auch in Wahnfried wird derzeit saniert. Dass das Haus ausgerechnet zum 200. Geburtstag des Komponisten eine Großbaustelle ist, hat der Stadt Hohn und Spott beschert. Rund 16 Millionen Euro kostet die umfangreiche Sanierung Wahnfrieds und der Erweiterungsbau. Einen Eröffnungstermin gibt es noch nicht. Kleiner Trost für die Wagner-Fans, die zu den Bayreuther Festspielen angereist sind: Wahnfried ist für die Festspielzeit trotzdem zumindest teilweise geöffnet, es wird die Wanderausstellung „Götterdämmerung“ über Wagners Mäzen Ludwig II. gezeigt. DT/dpa