• aktualisiert:

    „100 Tage des Friedens“

    Wenn in der Antike die Olympischen Spiele stattfanden, ruhten die Waffen rund drei Monate lang. Das Ideal des Olympischen Friedens, die „Ekecheiria“, wurde zwar nicht immer gehalten, jedoch als heilige Verpflichtung betrachtet, der man sich bemühte nachzukommen. Was in der Alten Welt zumeist noch gelang, verkam bei den Spielen der Neuzeit zur Floskel und kehrte sich sogar ins Gegenteil um, als bei den Münchener Spielen von 1972 die Gewalt ins Quartier der Athleten getragen wurde.

    Wenn in der Antike die Olympischen Spiele stattfanden, ruhten die Waffen rund drei Monate lang. Das Ideal des Olympischen Friedens, die „Ekecheiria“, wurde zwar nicht immer gehalten, jedoch als heilige Verpflichtung betrachtet, der man sich bemühte nachzukommen. Was in der Alten Welt zumeist noch gelang, verkam bei den Spielen der Neuzeit zur Floskel und kehrte sich sogar ins Gegenteil um, als bei den Münchener Spielen von 1972 die Gewalt ins Quartier der Athleten getragen wurde.

    Auf Initiative des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und des Landes, das die Spiele ausrichtet, unterzeichnen seit fast zwei Jahrzehnten die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen regelmäßig eine Resolution. Sie ruft die UN-Mitgliedsstaaten dazu auf, „Initiativen für Frieden und Aussöhnung im Geist der antiken Olympischen Spiele“ zu entwickeln und alle kriegerischen Auseinandersetzungen zu beenden. Umgesetzt worden ist diese Resolution noch nie.

    Die drei katholischen Diözesen Englands, auf deren Gebiet das sportliche Großereignis vom 27. Juli bis zum 12. August stattfinden wird, wollen auf ihre Weise den Gedanken eines Olympischen Friedens mittragen. Die Bistümer Brentwood, Southwark und Westminster haben daher das Projekt „100 Days of Peace“ ins Leben gerufen. Es präsentiert sich im Internet auf „www.peacelegacy.org.uk“. Eine der zahlreichen Initiativen geht auf einen Lehrer der „St. Mary's Roman Catholic Primary School“ in Crewe zurück. Matthew Plant schuf gemeinsam mit Jay Stannard den Song „One Hundred Days“. Das Lied wurde im Herbst des vergangenen Jahres vom Chor der St. Mary's School aufgenommen. Es kann ebenso wie Text und Noten von der Internetseite unter dem Link „www.peacelegacy.ork.uk/song.html“ heruntergeladen werden. UN