• aktualisiert:

    Weinbrand Armagnac: Vor 700 Jahren erstmals erwähnt

    Toulouse (DT/KNA) Der Armagnac, die älteste bekannte französische Spirituose, feiert 700 Jahre seit der ersten urkundlichen Erwähnung. Eine heute im Vatikan aufbewahrte Schrift eines Priors aus der Region erwähne erstmals die 40 Tugenden, die dem Weinbrand zugeschrieben werden, berichtete die französische Regionalzeitung „La Depeche“. Anfang März wollten Armagnacproduzenten nach Rom reisen, um im Vatikan ein Faksimile der Schrift des späteren Kardinals Vital Dufour in Empfang zu nehmen. Die Zeitung berichtet, das Dokument sei erst 1980 entdeckt worden. Vorher habe man 1475 als erste Erwähnung des Armagnac aufgefasst. Seinen Namen habe der Weinbrand ohnehin aber erst später erhalten: Er sei erst seit dem Ende des 17. Jahrhunderts unter der Bezeichnung Armagnac gehandelt worden. Nach Angaben der Zeitung wurden 2008 rund 6,6 Millionen Flaschen Armagnac produziert.

    Toulouse (DT/KNA) Der Armagnac, die älteste bekannte französische Spirituose, feiert 700 Jahre seit der ersten urkundlichen Erwähnung. Eine heute im Vatikan aufbewahrte Schrift eines Priors aus der Region erwähne erstmals die 40 Tugenden, die dem Weinbrand zugeschrieben werden, berichtete die französische Regionalzeitung „La Depeche“. Anfang März wollten Armagnacproduzenten nach Rom reisen, um im Vatikan ein Faksimile der Schrift des späteren Kardinals Vital Dufour in Empfang zu nehmen. Die Zeitung berichtet, das Dokument sei erst 1980 entdeckt worden. Vorher habe man 1475 als erste Erwähnung des Armagnac aufgefasst. Seinen Namen habe der Weinbrand ohnehin aber erst später erhalten: Er sei erst seit dem Ende des 17. Jahrhunderts unter der Bezeichnung Armagnac gehandelt worden. Nach Angaben der Zeitung wurden 2008 rund 6,6 Millionen Flaschen Armagnac produziert.