• aktualisiert:

    Moment Mal am 7. Februar 2019

    Liebe Leserinnen und Leser, mit Freude haben wir Ihr Interesse an dem Comic-Band „Skandal in Jerusalem“ zur Kenntnis genommen, der in der Ausgabe der „Tagespost“ vom 24. Januar vorgestellt wurde. Dass der Band in Deutschland momentan noch nicht erhältlich ist, ist daher umso bedauerlicher. Es besteht allerdings die Möglichkeit, den Comic im Original über die französische Seite des Online-Versandhändlers „Amazon“ (www.amazon.fr) zu beziehen.

    Liebe Leserinnen und Leser, mit Freude haben wir Ihr Interesse an dem Comic-Band „Skandal in Jerusalem“ zur Kenntnis genommen, der in der Ausgabe der „Tagespost“ vom 24. Januar vorgestellt wurde. Dass der Band in Deutschland momentan noch nicht erhältlich ist, ist daher umso bedauerlicher. Es besteht allerdings die Möglichkeit, den Comic im Original über die französische Seite des Online-Versandhändlers „Amazon“ (www.amazon.fr) zu beziehen.

    Auf den folgenden Seiten finden Sie unsere Ihnen schon bekannten Verlagssonderseiten „Im Fokus“. Dabei handelt es sich um ein nicht-redaktionelles Format, in dem sich der „Tagespost“ und ihren Werten nahestehende Gruppen präsentieren. Darin stellt sich dieses Mal die Stiftung Ja zum Leben vor. Wenn wir auch die Inhalte nicht beigesteuert haben, empfehlen wie die Beilage unseres Partners Ihnen dennoch zur aufmerksamen Lektüre. Ihre Redaktion