• aktualisiert:

    Zeiten und Menschen (59)

    Heute ist der 7. Februar 2018.

    Das Gerät heißt schlicht Apple Watch, aber eine normale Uhr ist es nicht. Apple-Chef Tim Cook am Dienstagabend bei der P... Foto: dpa

    Heute vor 100 Jahren verstarb der russische Komponist Alexander Sergejewitsch Tanejew. Tanejew war ein typischer Vertreter der nationalrussischen Bewegung. Er beschäftigte sich intensiv mit der Folklore seines Landes und ließ diese massiv in seine Kompositionen einfließen. Seine Werke zeichnen sich durch klare Formgebung, gekonnte Instrumentation und durchdachte thematische Arbeit aus.

    Vor 50 Jahren verstarb Nick Aloysius Adams, ein US-amerikanischer Filmschauspieler, der bei der Oscarverleihung 1964 für den Oscar als bester Nebendarsteller in dem Film Rufmord von Boris Sagal nominiert wurde. Er verstarb im Schlafzimmer seines Hauses an einer Überdosis, wobei die genauen Todesumstände unklar sind.

    Ebenfalls vor 50 Jahren verstarb Iwan Alexandrowitsch Pyrjew, ein sowjetischer Filmregisseur. Seine Filmkarriere begann Pyrjew 1925. Er betätigte sich einige Jahre als Regieassistent, bis 1929 mit Fremde Frau sein erster Spielfilm erschien. In den 1930er-Jahren drehte Pyrjew am neu entstandenen Mosfilm-Studio in Moskau weitere Filme, unter anderem das Politdrama Parteimandat (1936) sowie mehrere Musicalkomödien. In den 1950er- und 1960er-Jahren drehte Pyrjew weitere Filmdramen, die nicht an den Erfolg seiner Komödien aus der Vorkriegszeit anknüpfen konnten. Ihm wurde 1948 der Ehrentitel „Volkskünstler der UdSSR“ verliehen.

    Seinen 50. Geburtstag feiert heute Shawn Stephen Anderson, ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der acht Spielzeiten in der National Hockey League und sieben in der Deutschen Eishockey Liga spielte.

    Einen guten Tag wünscht

    Josef Bordat