• aktualisiert:

    Bild der Woche am 14. März 2019

    1 332 Steine aus Pappe. „Sky of Stones“ nennt sich die Kunstinstallation von Peter Baldinger im Wiener Stephansdom.

    _

    Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen – und wer im Wiener Stephansdom ist, sollte mal nach oben schauen. Denn dort schweben 1 332 Steine aus Pappe. „Sky of Stones“ nennt sich die Kunstinstallation von Peter Baldinger – „Himmel aus Steinen“. In der Fastenzeit soll damit auf den Namenspatron des Domes, auf den heiligen Stephanus, verwiesen werden. Dieser erste Märtyrer des Christentums wurde wegen seines Glaubens zu Tode gesteinigt.