Erziehungsleistung finanziell anerkennen : Von ideellen Werten wird niemand satt

Zum Leserbrief „Papst Paul hat man verspottet (DT vom 30. April): Im Brustton Überzeugung redet Herr Hörmann davon, dass Abtreibung und Sterilisierung untersagt werden müssen. Stimmt schon, aber im Sinne des zitierten „gesunden Menschenverstandes“ sollte er mal darüber nachdenken, wie unsere Gesellschaft mit den Müttern umgeht: Sie sollen mit großer Liebe und Sorgfalt Kinder aufziehen. Das ist ein richtiger Job – abgesehen allerdings davon, dass er keine materielle Existenzgrundlage schafft! In einem System, wo Geld das A und O für alles und der Wohlstand allpräsent ist, kann man eine Frau nicht mehr dazu verdonnern, sich klein und hässlich unter dem Tisch zu verkriechen, nur weil sie ein Kind kriegt. Von den ideellen Werten wird niemand satt! Aber unsere Zukunft hängt an den Kindern und den Eltern.