Debatte um den Wehrdienst: Allgemeine Wehrpflicht beibehalten

Dem Leserbrief von Dr. Richard Giesen „Ein reines Berufsheer wäre ein Irrtum“ (erschienen in „Die Tagespost“ vom 20. Juli) kann ich nur zustimmen. Als ehemaliger Soldat kann man sich nur wundern, dass einfach alles in Frage gestellt werden muss. Wie wir heute in der Welt erleben, kann ein plötzliches politisches Umschwenken durchaus zu einer völlig veränderten Lage führen. Es gibt nicht wenige Sicherheitsexperten, die den Sirenenklänge der Liberalen und Linken, es gäbe keinerlei militärische Bedrohung mehr, kein Gehör schenken, sondern von Taktik sprechen.

Wer die Wehrpflicht abschafft, gefährdet die Sicherheit seines Landes. Dass da nun auch die CSU vorangeht, zeigt deren Zustand. Was wir bräuchten, ist auch politisch eine Alternative, ähnlich der FPÖ in Österreich, bevor es zu spät ist.