CDU-Austritt Werner Münch: Katholischer Arbeitskreis

Nachdem offenbar die Katholiken in der CDU nur noch eine weniger beachtenswerte Größe neben einem immer mächtiger werdenden Wirtschaftsflügel sind, scheint es doch wohl an der Zeit, einen Katholischen Arbeitskreis zu bilden, der die katholischen Interessen ebenso nachhaltig vertritt, wie dies der Evangelische Arbeitskreis und die Lobby anderer Religionen mit beachtlichem Erfolg tun. Vielleicht studieren jene Granden der CDU, die so beflissen Frau Merkels unbedachte Äußerungen gegenüber Papst Benedikt beschwiegen haben, einmal Arbeit und Ergebnisse solcher Arbeitskreise in anderen Parteien. Denn allein mit schweigendem Aussitzen und mit dem internen Abschmettern der Kritik katholischer Wähler wird die CDU einen – womöglich wahlentscheidenden – Teil ihrer Stammwähler nicht halten können.